Vertrag bis 2023 FC Liverpool bereitet sich darauf vor, Mohamed Salah ablösefrei zu verlieren

getty mohamed salah 22062023
Foto: / Getty Images

Mohamed Salah hatte vor Kurzem bestätigt, dass er beim FC Liverpool bleiben möchte. Die Frage ist nur, wie lange noch. In Kürze wird das letzte gemeinsame Vertragsjahr angeschnitten, eine Verlängerung ist in weiter Ferne.

Im Rahmen des bevorstehenden Abgangs von Sadio Mane zum FC Bayern wird sich Liverpool nicht damit beschäftigen, auch noch Salah abzugeben. Der Ägypter kam in der Vorsaison mal wieder auf überragende 47 Torbeteiligungen, in der Premier League krönte er sich mit Heung-min Son (23 Treffer) zum Torschützenkönig.

Laut einem Bericht des Mirror müssen sich die Reds darauf einstellen, Salah in rund einem Jahr ablösefrei zu verlieren. Der englische Vizemeister sei in den Vertragsverhandlungen so weit gegangen, wie es möglich war, ohne das Gehaltsgefüge zu sprengen.

Liverpool

Mohamed Salah fordert zu viel vom FC Liverpool

Salah soll jedoch fast 25 Millionen Euro Jahresgehalt fordern, was der FC Liverpool seinem Superstar nicht zahlen möchte. Trainer Jürgen Klopp und Co. rechnen also damit, dass Salah nicht bereit sein wird, einen Kompromiss einzugehen.

Ein Kippen der Stimmung wird derweil nicht erwartet. Klopp und Salah haben trotz der erfolglosen Verhandlungen weiterhin einen guten Draht zueinander und keiner an der Anfield Road erwartet, dass es der 30-Jährige in seiner womöglich letzten Saison schleifen lassen wird.