Mohamed Salah: Neuer Vertrag soll letzte Amtshandlung von Michael Edwards werden

29.11.2021 um 13:58 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
mohamed salah
Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com
Weiterlesen nach dem Video

Die Rede ist natürlich von Mo Salah. Der Ägypter spielt abermals eine überragende Saison und befindet sich mit seinen 29 Jahren im besten Fußballer-Alter. Der Kontrakt des Ägypters läuft nur noch anderthalb Jahre, weshalb Liverpool so schnell wie möglich verlängern möchte. Dies soll der letzte große Abschluss von Michael Edwards, der Salah 2017 für 42 Millionen Euro von der AS Roma zu den Reds holte, werden.

Die Gespräche zwischen Verein und Spieler kamen in den letzten Monaten nur schleppend voran. Den größten Streitpunkt stellt wohl Salah angestrebtes Gehalt dar, das rund Millionen pro Saison betragen soll, wenn es nach Salah und seinem Berater geht. Der Rechtsaußen würde damit zum bestbezahlten Profi der Premier League aufsteigen. Aktuell verdient er mit 13,5 Millionen Euro pro Spielzeit deutlich weniger.

Michael Edwards ist nach Informationen des Onlineportals TeamTalk trotz aller Unstimmigkeiten in Bezug auf Salahs Vertragsverlängerung optimistisch. Dass der Topstürmer Liverpool 2023 ablösefrei verlässt und damit einen ähnlich großen Aufschrei wie Memphis Depay in diesem Sommer auslöst, schließt Edwards demnach aus.

Verwendete Quellen: dailystar.co.uk
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG