Van Dijk enthüllt: Spieler wollten Sadio Mane nicht gehen lassen

20.10.2022 um 12:00 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
sadio mane
Die Spieler des FC Liverpool wollten Sadio Mane behalten - Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Abwehrchef Virgil van Dijk (31) drückte gegenüber Sky seine große Sympathie für Mane aus. "Natürlich war Sadio ein großartiger Spieler für uns, aber er wollte gehen. Es ist nicht so, dass wir ihn gehen lassen wollten."

Die beiden ehemaligen Kameraden standen bis zum Sommer knapp viereinhalb Jahre für den FC Liverpool auf dem Rasen. Zusammen räumten sie sieben Titel ab. In dieser Spielzeit laufen die Reds den Erwartungen allerdings hinterher.

Der aktuelle Trend – Liverpool konnte vier der letzten fünf Pflichtspiele gewinnen – stimmt Van Dijk aber optimistisch. "Luiz Diaz ist herausragend. Darwin lernt langsam, wie wir wirklich von vorne verteidigen wollen und wie wichtig es ist, wann wir den Ball haben und wann nicht."

Der angesprochene Darwin Nunez (23) kam im Sommer für eine Ablöse von 75 Mio. Euro (plus Bonuszahlungen) von Benfica Lissabon. Die Fußstapfen von Sadio Mane schienen in der Frühphase der Saison noch zu groß für Nunez zu sein. Mitspieler und Coach Jürgen Klopp (55) glauben jedoch weiterhin an die Qualitäten des Neuzugangs.

Weiterlesen nach dem Video

Liverpool klettert weiter nach oben – dank Darwin Nunez

Am Mittwoch wurde der uruguayische Nationalspieler zum Matchwinner der Reds. Im Duell mit West Ham United besorgte Darwin in der 22. Spielminute den Treffer des Tages zum 1:0-Erfolg.

Liverpool steht nach zehn absolvierten Spielen mit nun 16 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz. Die Champions-League-Ränge sind nur noch vier Zähler entfernt und somit in Reichweite.

WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG