Hitzige Debatte: Das hatten Guardiola und Salah zu besprechen

20.10.2022 um 13:59 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
guardiola
Pep Guardiola war mit der Schiri-Leistung nicht einverstanden - Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Über den Inhalt dieses Gesprächs konnte bislang nur gemutmaßt werden. Lippenleser John Cassidy brachte nun teilweise Licht ins Dunkel. Da Guardiola seinen Mund im Gegensatz zu Salah beim Sprechen nicht verdeckte, glaubt der Experte, das zentrale Thema des Dialogs ausfindig gemacht zu haben.

Laut Cassidy sagte Guardiola: "Da gibt es keinen Zweifel, nicht vielleicht – definitiv. Es ist definitiv, definitiv." Diese Worte zielen gewiss auf Citys vermeintliches 1:0 ab, das wegen eines Fouls von Erling Haaland (22) aberkannt wurde.

Über die Entscheidung des Unparteiischen echauffierte sich Guardiola auch noch nach dem Spielende. "Es gab eine Million Fouls. Aber nachdem wir ein Tor erzielt hatten, entschied er, dass es nicht weitergeht. Das ist Anfield", bedauerte der Katalane am Sky-Mikrofon.

Wie aus den TV-Bildern hervorgeht, hat Mo Salah den Ball vor seinem entscheidenden Treffer zudem mit dem Arm berührt. Das Tor hätte somit ebenfalls zurückgenommen werden müssen. Möglicherweise war es doch diese Situation, die Guardiola noch einmal mit dem Liverpool-Stürmer erörterte.

Video zum Thema
Verwendete Quellen: thesun.co.uk
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG