FC Liverpool :Liverpool jagt Shootingstar für links hinten - Divock Origi vor Abschied?

divock origi liverpool 3
Foto: almonfoto / Shutterstock.com

Divock Origi (25, Vertrag bis 2024) kommt beim FC Liverpool nicht über die Rolle des Edeljokers hinaus. Kein Wunder, stehen doch Roberto Firmino, Mohamed Salah und Sadio Mane in der Hierarchie vor dem Belgier.

Nach sechs Jahren an der Anfield Road könnte sich der Held aus dem letztjährigen Champions-League-Halbfinale gegen Barça eine Luftveränderung gut vorstellen.

Wie die Boulevardzeitung THE SUN in Erfahrung gebracht haben will, zeigt Aston Villa nach dem Last-Minute-Verbleib in der Premier League Interesse an Origi. Chefcoach Dean Smith soll den Nationalspieler (28 Einsätze) als Wunschspieler für den Angriff im Visier haben.

Ein Abschied des Mittelstürmers ist aber längst noch nicht gesichert. Jürgen Klopp (53) schätzt Origi, ließ ihn in der vergangenen Spielzeit immerhin 42-mal von der Leine, wenn meist auch von der Bank aus.

Liverpool hatte sich die Dienste Origis 2014 gesichert. Zehn Millionen Euro legten die Reds damals für ihn auf den Tisch des OSC Lille.

Hintergrund


Jamal Lewis als neuer Konkurrent für Andy Robertson?

Divock Origi könnte Liverpool verlassen - Jamal Lewis neu kommen. Der linke Außenverteidiger ist mit Norwich City in die zweite Liga abgestiegen. Laut GOAL sind die Reds an dem 22-Jährigen interessiert.

Dem Youngster wird offenbar das Potenzial zugetraut, sich mittelfristig zu einem Konkurrenten für den aktuell gesetzten Linksverteidiger Andrew Robertson zu entwickeln. Der amtierende englische Meister soll bereit sein, knapp 10 Millionen Pfund für Jamal Lewis zu zahlen.