Jürgen Klopp: "Einer der großen Fehler in meinem Leben…"

09.11.2022 um 14:56 Uhr - Update: 16:38 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
klopp
Jürgen Klopp bedauert, nicht mit Heung-Min Son zusammengearbeitet zu haben - Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

"Einer der großen Fehler in meinem Leben war, dass ich ihn nicht verpflichtet habe", verriet Kloppo gegenüber südkoreanischen Medienvertretern. Dementsprechend fällt sein Urteil zu Son aus. "Hervorragender Spieler. Weltklassespieler und einer der besten Stürmer der Welt."

Son spielte bis zum Sommer 2013 beim Hamburger Sportverein und suchte zur damaligen Zeit nach einem neuen Klub, um ein höheres Level zu erreichen. Jürgen Klopp, zu diesem Zeitpunkt bei Borussia Dortmund angestellt, streckte seine Finger nach dem Angreifer aus, zog im Werben um ihn jedoch den Kürzeren. Bevor es 2015 zu den Spurs weiterging, kickte Son zwei Jahre lang für Bayer Leverkusen.

Der Spieler selbst begründete seine Entscheidung später mit den folgenden Worten: "Ich wollte in der Bundesliga bleiben. Leverkusen und Dortmund wollten mich. Beide Mannschaften spielen in der Champions League, aber ich dachte, Dortmund würde die Rotation mehr nutzen als Leverkusen."

Jürgen Klopp und Heung-min Son: Klappt es im zweiten Anlauf?

Mit seinen 96 Ligatoren hat Son inzwischen auch in der Premier League haufenweise Verehrer unter den dortigen Klubs angehäuft. Jürgen Klopp soll mit Liverpool ebenfalls zu den Interessenten gehören. Sein Vertrag bis 2025 wird die Verhandlungen aber nicht gerade erleichtern. Zumal Son in Tottenham zu den absoluten Sympathieträgern zählt und seit seiner Ankunft kontinuierlich abliefert.

Weiterlesen nach der Werbung
getty klopp 221109
Heung-min Son (30) ist einer der Lieblinge der Tottenham-Fans - Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Heung-min Son droht aus bei der Weltmeisterschaft

Son ist als Leistungsträger Südkoreas für die Weltmeisterschaft in Katar fest eingeplant. Doch seine Teilnahme an den Titelkämpfen ist in Gefahr. In der Champions League zog sich der 30-jährige im Duell gegen Olympique Marseille  eine Gesichtsverletzung zu, die eine Operation erforderte.

Weiterlesen nach dem Video

Conte hofft auf WM-Teilnahme seines Schützlings

Südkoreas Fußballverband zeigte sicher bisher zurückhaltend, was eine Beurteilung der Chancen von Sons Teilnahme an der WM angeht. Antonio Conte äußerte sich zuletzt optimistisch.

"Ich bin zuversichtlich, dass er schnell zurückkommt und die WM spielen kann", sagte der italienische Trainer am Rande des Spitzenspiels gegen Liverpool. Derzeit sei sein Spieler aber noch "sehr, sehr geknickt."

Son deutet WM-Teilnahme an

Offenbar hat das Daumendrücken geholfen. Am Mittwoch meldete sich der Ex-Bundesliga-Star zu Wort." Für dein Land an der WM zu spielen, ist der Traum so vieler Kinder. Es ist auch meiner und ich will diesen auf keinen Fall verpassen. Ich kann es kaum erwarten, mein wunderschönes Land zu repräsentieren, wir sehen und bald", postete der Angreifer auf Instagram. Südkorea trifft in der Vorrunde auf Uruguay, Ghana und Portugal.

Verwendete Quellen: thesun.co.uk
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG