Liverpool :Jürgen Klopp fasst Titel nach Augenoperation schärfer ins Visier

imago jurgen klopp 160821
Foto: Focus Images / imago images
Werbung

Aufmerksame Beobachter haben bereits in Liverpools Trainingslager in Österreich mitbekommen, dass Klopp vermehrt auf seine Sehhilfe verzichtet hat. Der ehemalige Trainer von Borussia Dortmund und Mainz 05 hat sich einer Augenoperation unterzogen, um einen klareren Durchblick zu erhalten.

"Er hatte eine kleine Behandlung an den Augen, die wirklich gut verlaufen ist", bestätigte eine interne Quelle. "Es bedeutet, dass er seine Brille nun nicht mehr rund um die Uhr tragen muss."

Hintergrund

Am Spielfeldrand werde er die Brille aber noch gelegentlich aufhaben, so der Insider gegenüber dem Daily Mirror. Die englischen Medienvertreter nahmen regelmäßig Bezug auf Klopps Brillen, die sich häufig von Spieltag zu Spieltag unterschieden.

Für den 54-Jährigen war es im Übrigen nicht der erste Eingriff. 2013 ließ er eine Haartransplantation über sich ergehen. Einige Jahre später erfolgte dann die Verschönerung seiner Zähne.

Klopp ging damals zum Zahnarzt, weil er große Probleme hatte und erhielt dabei neue Kronen. "Es ist nicht so als ob ich Bobby Firminos Zähne sah und sagte `die will ich´ - obwohl ich sie mag. Firmino hat Weltklasse-Zähne", begründete Kloppo seine Entscheidung damals.

Video zum Thema