Jürgen Klopp: FC Liverpool köderte Erfolgscoach mit Transferversprechen

02.06.2022 um 15:37 Uhr
Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball. Sein Schwerpunkt liegt auf der Bundesliga und der Premier League.
getty jurgen klopp 220602
Foto: / Getty Images

Wie The Sun berichtet, wollen Alex Olxlade-Chamberlain und Joe Gomez Liverpool verlassen, da sie bei den Reds zu wenig Spielpraxis bekommen. Hinzu kommt Sadio Mane, der massiv mit einem Wechsel zum FC Bayern liebäugelt.

Jürgen Klopp hat diese Abwanderungswünsche selbstverständlich zur Kenntnis genommen. Damit er in der nächsten Saison nicht zu viele Baustellen im Kader hat, forderte der Coach für seine Vertragsverlängerung die Garantie, dieses Trio adäquat ersetzen zu dürfen.

Der FC Liverpool muss im Gegensatz zu Man City oder Newcastle United, die von reichen Scheichs finanziert werden, mit Bedacht wirtschaften. Jürgen Klopp sprach diesen Wettbewerbsnachteil mehr als einmal an, schaffte es aber dennoch mit seinem Team zahlreiche Titel wie die UEFA Champions League, die englische Meisterschaft oder den FA Cup zu gewinnen.

Liverpool

Da Kloppo sein Arbeitsverhältnis bis 2026 verlängert hat, werden ihm seine Bosse grünes Licht für die Verpflichtung von neuen Spielern gegeben haben. Als Nachfolger von Sadio Mane hat der FIFA-Klubweltmeister von 2019 etwa Martin Terrier auf dem Zettel. Dies berichtet zumindest der Daily Mirror.

Der Linksaußen hatte mit seinen 21 Treffern großen Anteil an der geglückten Europa-League-Qualifikation seines Klubs, Stade Rennes. Bei einem geschätzten Marktwert von 25 Mio. Euro wäre Terrier außerdem durchaus bezahlbar für den FC Liverpool.

Verwendete Quellen: dailystar.co.uk
Auch interessant