Liverpool :Jürgen Klopp spricht über weitere Transfers beim FC Liverpool

jurgen klopp 2020 124
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Werbung

Während die Meisterschaftskonkurrenten Manchester City und der FC Chelsea das Machtzepter auf dem Transfermarkt schwingen, hält sich der FC Liverpool verhältnismäßig zurück. Trainer Jürgen Klopp will allerdings nicht ausschließen, dass sich in den verbleibenden Transferwochen noch etwas tun wird.

"Ich bin sehr zufrieden mit dem Kader", gab Klopp nach dem 1:1 im Testspiel gegen Athletic Bilbao eine Momentaufnahme preis. "Das heißt nicht, dass wir uns nicht auf dem Markt umsehen. Aber solange nichts passiert, bin ich mehr als glücklich mit dem Kader, den ich habe – und mehr als glücklich mit den Spielern, die ich habe."

Hintergrund

Ibrahima Konate ist bisher der einzige externe Neuzugang, den sich Liverpool leisten wollte. Der zentrale Verteidiger kam für 40 Millionen Euro vom Bundesliga-Vizemeister RB Leipzig. Weitere Bewegungen ergeben sich bei den Reds wohl eher auf der Abgangsseite.

"Wir haben einen großen Kader und es könnte bis zum Ende des Transferfensters noch etwas passieren, aber dazu kann ich im Moment nichts sagen", deutete Klopp an, dass Liverpool demnächst noch einige Spieler abgeben könnte.

Es gibt einige Akteure, die sich noch in diesem Sommer umorientieren dürften. Divock Origi (26), Xherdan Shaqiri (29), Takumi Minamino (26) oder Loris Karius (28) dürfen Liverpool bei einem passenden Angebot verlassen. Die Reds starten am Samstagabend (18.30 Uhr) mit dem Auswärtsspiel gegen Aufsteiger Norwich City in die neue Saison.

Video zum Thema