Jürgen Klopp über Rentenvertrag für Mohamed Salah: "Alles, was ich brauche"

05.04.2022 um 09:24 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
salah klopp
Foto: / Getty Images

Natürlich würde Jürgen Klopp eine Vertragsverlängerung mit Mohamed Salah befürworten. Alles andere würde seinem Verständnis als Trainer des FC Liverpool völlig widersprechen. Ein Abschluss des Austauschs zwischen den Reds und dem afrikanischen Superstar steht aber offenbar nicht unmittelbar bevor.

"Ich bin zufrieden, denn es gibt nichts Neues zu sagen, das ist gut", sagte Klopp während der Pressekonferenz vor dem Hinspiel im Viertelfinale der Champions League gegen Benfica Lissabon (Dienstag, 21 Uhr). "Einfach gut. Die entscheidenden Parteien reden miteinander und das ist alles, was ich brauche. That's it."

Mit "nichts Neues" will Klopp auch ein bisschen die Gerüchte aus den letzten Wochen tangieren. Salah war mit einigen Klubs lose in Verbindung gebracht worden, unter anderem der FC Barcelona bewegte sich als potenzieller Abnehmer durch die Gerüchteküche. Angesichts der wirtschaftlichen Krise, in der sich der stolze katalanische Klub befindet, sind derartige Spekulationen natürlich utopisch.

Laut dem Daily Mirror steht Salah kurz davor, seine Unterschrift unter einen neuen Vertrag zu setzen, der ihn, so das britische Boulevardblatt, bis zum Ende seiner Karriere an Liverpool binden wird. Vor Kurzem soll der Ausnahmekönner ein Angebot ausgeschlagen haben, das ihm ein Jahresgehalt von rund 25 Millionen Euro garantieren würde.