FC Liverpool Jürgen Klopp wird "Legende" Divock Origi vermissen – Wechsel zum AC Mailand?

getty divock origi 22042641
Foto: / Getty Images

Divock Origi (27) spielte beim FC Liverpool in den vergangenen Jahren selten eine Hauptrolle, war aber auf dem Weg zum Champions-League-Titel 2019 enorm wertvoll. Im Halbfinal-Rückspiel gegen Barça (4:0) netzte er ebenso ein wie im Finale gegen Tottenham.

Da in der Liverpooler Offensivabteilung aber mittlerweile nicht nur Mohamed Salah, Sadio Mane, Roberto Firmino, sondern auch noch Diogo Jota und Luis Diaz unterwegs sind, wird Origi seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag aller Voraussicht nach nicht verlängern und den Verein verlassen.

"Wir werden Divock Origi vermissen, wenn er uns verlässt", lobt Liverpool-Coach Jürgen Klopp (54) seinen zuverlässigen Edeljoker: "Er wird sich überall durchsetzen. Er ist ein Weltklassestürmer und wird als Legende gehen."

Liverpool

AC Mailand auf Pole Position

Wohin es den 27-Jährigen zieht, ist noch nicht abschließend geklärt. Nach Informationen des italienischen Journalisten Fabrizio Romano hat der AC Mailand die besten Karten im Poker um den Belgier.

Im San Siro winkt Origi mehr Spielzeit. Die vorhandenen 9er der Rossoneri sind bereits in die Jahre gekommen: Olivier Giroud (Vertrag bis 2023) wird im September 36, Zlatan Ibrahimovic (Vertrag läuft aus) einen Monat später sogar bereits 41.

Origi seit acht Jahren in Liverpool unter Vertrag

Divock Origi war 2014 für knapp 12 Millionen Euro Ablöse vom OSC Lille an die Anfield Road gewechselt, wurde aber noch für eine Spielzeit in der Ligue 1 geparkt. Zwischenzeitlich war er an den VfL Wolfsburg (2017/2018) verliehen.

Im Liverpool-Trikot kommt Origi auf 41 Tore und 17 Vorlagen in 173 Spielen. In der laufenden Runde hat er in 563 Spielminuten sechs Tore erzielte und drei weitere direkt vorbereitet.