FC Liverpool Jürgen Klopp platzt nach Topspiel gegen Tottenham der Kragen

jurgen klopp 2021 03
Foto: sbonsi / Shutterstock.com

Schon während der Partie erhielt der deutsche Coach die Gelbe Karte für seine anhaltenden Proteste nach einer Verwarnung für Tottenhams Harry Kane. Der englische Nationalstürmer kam in der 20. Minute nach einem brutalen Foul mit einer Verwarnung anstelle eines Platzverweises davon.

"Sein (Andy Robertsons, Anm. d. Red.) Bein war in der Luft, es war reiner Zufall", echauffierte sich Kloppo auch nach der Begegnung noch. "Harry Kane kann es nicht beurteilen. Wenn sich Robbos Bein auf dem Boden befindet, ist es ein gebrochenes Bein." Kane hätte die Rote Karte, die Andrew Robertson in der 77. Spielminute selbst noch sah, laut Klopp ebenfalls verdient gehabt.

Liverpool

Mindestens genauso falsch bewertete Liverpools Trainer den nicht gepfiffenen Elfmeter für ein Vergehen an Diogo Jota. "Herr Tierney (Schiedsrichter Paul Tierney, Anm. d. Red.) hat mir erklärt, dass Diogo absichtlich stoppt, weil er das Foul will. Wenn du schießen willst, musst du in erster Linie anhalten, weil du nicht beides machen kannst."

Der frühere Dortmunder bat die anwesenden Journalisten nach dem Spiel, die Ursache für die kontroversen Entscheidungen von Referee Paul Tierney zu finden: "Ihr müsst ihn fragen, was sein Problem mit mir ist."