Liverpool-Pechvogel: Endlich gute Nachrichten für Arthur Melo

15.12.2022 um 09:58 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
arthur
Arthur Melo (26) verletzte sich kurz nach seinem Wechsel - Foto: / Getty Images

Anfang Oktober musste Arthur wegen muskulärer Probleme operiert werden. The Athletic ging damals von einer Ausfallzeit zwischen drei und vier Monaten aus. Ein Nackenschlag für Spieler und Verein. Doch es keimt Hoffnung auf. Die Leihgabe von Juventus Turin kehrt offenbar etwas früher auf den Rasen zurück.

Wie die Online-Plattform Goal berichtet, wird Arthur "bis zum Ende des Monats" schon wieder auf dem Trainingsplatz stehen. Der bestens informierte Sportjournalist Fabrizio Romano (29) hat diese Meldung inzwischen bestätigt. Mit einem Pflichtspieleinsatz dürfe allerdings nicht vor Ende Januar gerechnet werden.

Arthur Melo sollte Verletzungen auffangen

Arthur, der bei Juventus in Ungnade gefallen war, verband mit seinem Transfer zum FC Liverpool große Hoffnungen. Den Reds erging es ihrerseits nicht anders. Zu Saisonbeginn fielen mit Naby Keita (27), Thiago (31, beide Oberschenkel) und Curtis Jones (21, Stressreaktion des Knochens) gleich drei elementare Mittelfeldspieler aus.

Nach gerade einmal drei Einsätzen verletzte sich aber auch Ersatzmann Arthur, der bis dahin noch keine einzige Partie in der Premier League absolviert hatte. Arthur musste aufgrund der Verletzung seinen Traum von der WM-Teilnahme mit Brasilien begraben. Eine schnelle Genesung könnte ihm dabei helfen, seinen Aufenthalt in England zu verlängern.

Die Ausleihe ist auf den 30.06.2023 fixiert. Im Anschluss ginge es für den ehemaligen Barça-Profi (2018 bis 2020) zurück nach Turin, wo er noch zwei weitere Jahre ausharren müsste, sollte Liverpool keinen Gebrauch von seiner Kaufoption in Höhe von 37,5 Millionen Euro machen.

Verwendete Quellen: thisisanfield.com