Xavi lockt

Mohamed Salah: Barça verschlimmert Dilemma des FC Liverpool

getty mohamed salah 220605
Foto: / Getty Images

Die Katalanen streben ihre Rückkehr an die Spitze des europäischen Fußballs an. Um dieses Ziel in Reichweite zu bringen, müssen offenbar einige Weltstars für die Offensivabteilung an Land gezogen werden.

Neben dem Kauf von Bayerns Robert Lewandowski basteln Barças Bosse derzeit an der Verpflichtung von Liverpools Top-Torjäger Mohamed Salah. Wie der Mirror vermeldet, hat Coach Xavi dem Ägypter schon einen Platz in seinem Team versprochen, wenn dieser sich 2023 den Azulgranas anschließe.

Liverpool

Im Idealfall würde der Stürmer im nächsten Jahr also ablösefrei nach Barcelona wechseln. Dieses Szenario deckt sich mit Salahs jüngster Aussage vor dem Champions-League-Finale gegen Real Madrid: "Ich möchte jetzt nicht über den Vertrag sprechen, ich bleibe auf jeden Fall in der nächsten Saison, das ist klar."

Auf den ersten Blick gewinnt der FC Liverpool somit immerhin noch etwas Zeit, um weiter mit Salah zu verhandeln. Der Druck steigt jedoch mit jedem Tag, der vergeht. Sollten die Reds bis zum Ende der Transferperiode keine Einigung mit ihrem Offensivspieler erzielen, droht der kostenlose Abgang eines Profis, der einen geschätzten Marktwert von knapp 100 Mio. Euro besitzt.