Premier League Mohamed Salah: Arsene Wenger spricht über Liverpools Zwickmühle

getty mohamed salah 220407
Foto: / Getty Images

Die Arsenal-Legende hält große Stücke auf Salah und gönnt dem Ägypter einen gut dotierten Vertrag. Mit dem neuen Kontrakt würde beim FC Liverpool aber keine Ruhe einkehren. Ganz im Gegenteil. "Es löst ein Problem und schafft sofort ein neues", erklärte Wenger bei beIN Sports.

Der 72-Jährige führt diese Überlegung weiter aus: "Sie müssen das Maximum tun, damit dieser Spieler weiß, dass andere Spieler nicht weit von ihm entfernt sind, aber es gibt nicht mehr genug Geld, um sie zufriedenzustellen, weil sie zu viel für diesen ausgegeben haben."

Liverpool

Salah, der für eine Unterschrift fast 500.000 Euro pro Woche fordern soll, würde in Wengers Augen das Gehaltsgefüge bei den Reds durcheinanderbringen. Coach Jürgen Klopp hat schon vor der Pandemie betont, dass sein Verein im Gegensatz zu Man City keinen reichen Investor hinter sich hat und daher streng zu kalkulieren hat.

"Salah verdient seinen Vertrag"

Für Arsene Wenger zählt im Fußball allerdings das Leistungsprinzip und da gibt es beim Liverpooler Angreifer gewiss keine zwei Meinungen. "Er (Mohamed Salah, Anm. d. Red.) hatte eine außergewöhnliche Saison und seit er gekommen ist, wurde er jedes Jahr besser. Er verdient seinen Vertrag."

Der FC Liverpool muss sich in diesem Zusammenhang in doppelter Hinsicht überlegen, welchen Preis sie dafür bezahlen wollen bzw. können, den 29 Jahre alten Superstar weiter an sich zu binden.

Jürgen Klopp zeigte sich zuletzt zuversichtlich, was die geplante Vertragsverlängerung von Salah angeht. "Ich bin zufrieden, denn es gibt nichts Neues zu sagen, das ist gut. Einfach gut. Die entscheidenden Parteien reden miteinander und das ist alles, was ich brauche. That's it", so der Deutsche.