FC Liverpool :Mohamed Salah: Soll er das Erbe von Kylian Mbappe antreten?

mohamed salah 2020 108
Foto: Oleksandr Osipov / Shutterstock.com
Werbung

Wie der französische Journalist Dominique Severac laut der Tageszeitung Le Parisien berichtet, habe PSG den ägyptischen Nationalspieler vom FC Liverpool bereits im vergangenen Sommer auf dem Einkaufzettel gehabt.

Hätte Real Madrid eine in den Augen von Paris angemessen Ablösesumme für Kylian Mbappe geboten, hätten PSG angeblich einen Teil der Summe an Liverpool weitergereicht, um Mohamed Salah aus seinem bis 2023 gültigen Vertrag herauszukaufen.

Hintergrund

"Alles war vorbereitet", behauptet Severac: "Sie haben den Plan aktiviert. Sie wollten 80 bis 100 Millionen Euro für Salah ausgeben."

Real Madrid bot Medienberichten zufolge 180 Millionen Ablöse für Mbappe, der französische Nobelverein ließ seinen wertvollsten Spieler allerdings nicht ziehen - trotz des Risikos, ihn Ende Juni kommenden Jahres, wenn sein Vertrag ausläuft, ablösefrei an die königlichen zu verlieren.

Sollte Mbappe 2022 den Prinzenpark mit Verspätung in Richtung Spanien verlassen, könnte Salah erneut Thema bei Sportdirektor Leonardo und Co. werden. Angeblich fordert der Ägypter für eine Verlängerung an der Anfield Road eine Verdreifachung seiner bisherigen Bezüge. Eine Erneuerung des Vertrags ist in weite Ferne gerückt.

Video zum Thema