Naby Keita lehnt Liverpool-Offerte ab – Tausch-Deal mit Juve?

04.07.2022 um 12:37 Uhr - Update: 12:52 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
naby keita
Foto: / Getty Images
VIDEO ZUM THEMA

Der FC Liverpool legte vor vier Jahren 60 Millionen Euro Ablöse für Naby Keita auf den Tisch von RasenBallsport Leipzig. Seitdem kam der Guineer in 116 Partien unter Jürgen Klopp (55) zum Einsatz, gewann mit den Reds, Premier League, Champions League, Klub-Weltmeisterschaft, UEFA-Supercup, Ligapokal und FA-Cup.

Noch ist der 27-Jährige ein Jahr vertraglich gebunden. Eine Verlängerung wird es Medienberichten zufolge nicht geben. Wie der Liverpool Echo mit Verweis auf Libero berichtet, hat Naby Keita eine Vertragsverlängerung abgelehnt.

Adrien Rabiot an die Anfield Road?

In der Gerüchteküche wird Keita nun mit einem Wechsel zu Juventus Turin in Verbindung gebracht. Thematisiert wird ein Tausch mit Adrien Rabiot (27, Vertrag bis 2023), der die Bianconeri verlassen darf.

Rabiot war 2019 ablösefrei von Paris Saint-Germain in den Piemont gewechselt, seitdem kam er in 129 Spielen zum Einsatz. Der französische Nationalspieler soll an einer Anstellung in der Premier League interessiert sein.

Newcastle United zeigte bereits Interesse an dem Mittelfeldakteur, kassierte aber einen Korb. Adrien Rabiot will nur zu einem Verein wechseln, der in der Champions League spielt. Diese Voraussetzung wäre in Liverpool gegeben.

Liverpool holte bisher 3 Spieler zur neuen Saison

Der FC Liverpool holte zur neuen Spielzeit in Darwin Nunez (23) einen Superstar, der uruguayische Nationalstürmer kommt für bis zu 100 Millionen Euro von Benfica Lissabon. Zudem lotste Neu-Sportdirektor Julian Ward Fabio Carvalho (19, offensives Mittelfeld; für sechs Millionen Euro vom FC Fulham) und Rechtsverteidiger Calvin Ramsay (18, für fünf Mio. Euro von Aberdeen) an die Anfield Road.

Verwendete Quellen: Liverpool Echo / Libero
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG