Nachfolger für Mohamed Salah: Liverpool sichtet Serie-A-Shootingstar

12.09.2023 um 15:04 Uhr
von Tobias Krentscher
Chefredakteur
Berichtet seit 2010 mit Schwerpunkt Spanien über den internationalen Fußball.
mohamed salah
Mohamed Salah erhält lukrative Anfragen vom saudischen Verein Al-Ittihad - Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com
Aktuelles Video über den FC Liverpool

Al-Ittihad versuchte alles. Der Verein aus Dschidda schickte am Deadline Day der saudiarabischen Transferperiode ein Angebot in Höhe von kolportierten 200 Millionen Pfund (knapp 233 Millionen Euro) in Richtung Anfield, die Reds hätten Mohamed Salah zum teuersten Verkauf der Fußballgeschichte machen können.

Liverpool sträubte sich gegen eine Trennung, auch weil der europäische Transfermarkt bereits geschlossen war und man keinen hochkarätigen Nachfolger für den Ägypter mehr bekommen hätte. Bis zum 31. Dezember haben die Liverpooler nun Ruhe, aller Voraussicht nach werden die Saudis aber in der Januar-Transferperiode erneut vorstellig werden, um den mehrfachen afrikanischen Fußballer des Jahres auf die arabische Halbinsel zu locken.

Khvicha Kvaratskhelia als Erbe für Mo Salah?

In der Chefetage der Reds wird offenbar bereits nach einer Lösung für die Zeit nach Salah gesucht. Spätestens 2025 könnte es zur Trennung kommen, dann läuft der Vertrag des Rechtsaußen aus. Salah könnte ablösefrei wechseln.

mohamed salah 2021 26
Khvicha Kvaratskhelia hat offenbar das Interesse des FC Liverpool geweckt - Foto: sbonsi / Shutterstock.com

Wie Fútbol Fichajes mit Verweis auf Informationen von The Athletic berichtet, haben die Briten Khvicha Kvaratskhelia (22) vom SSC Neapel als möglichen Salah-Nachfolger ausgemacht.  Der 22-Jährige war bis zum Sommer 2022 wohl nur Insidern ein Begriff.

Ex-Napoli- Transferplaner Cristiano Giuntoli, heute bei Juventus Turin, investierte 13 Millionen Euro Ablöse  in die Dienste des georgischen Nationalspielers, der von Dinamo Batumi verpflichtet wurde. Schnell spielte sich der schussgewaltige Flügelstürmer in die Herzen der Fans der Partenopei.

Der Linksaußen steuerte in seiner ersten Saison in Italien zwölf Tore und 13 Vorlagen in der Serie A bei und war damit ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft, die die erste Meisterschaft seit den Zeiten von Diego Maradona (†60) nach Neapel holte.

Kvaratskhelia: Langer Vertrag beim SSC Neapel bis 2027

Kvaratskhelia steht den Neapel noch bis 2027 unter Vertrag, Präsident Aurelio De Laurentiis macht bisher keine Anstalten, seinen Shootingstar zu verkaufen. Newcastle United blitzte Medienberichten zufolge im Transfer-Sommer 2023 mit einem Angebot in Höhe von 95 Mio. Euro ab.

Verwendete Quellen

The Athletic via Fútbol Fichajes