"Nur Championship-Niveau": Heftige Kritik an Liverpool-Star Trent Alexander-Arnold

27.09.2022 um 08:22 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
trent alexander arnold
Trent Alexander-Arnold ist defensiv zu schwach, meint ein Kritiker - Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Frank Leboeuf, ehemaliger französischer Nationalspieler und Profi beim FC Chelsea, ist offensichtlich nicht der Meinung, dass Trent Alexander-Arnold die Lorbeeren gebührt, die ihm oftmals angetragen werden.

"Sehen Sie sich Trent Alexander-Arnold an. Ich liebe den Kerl, seine offensiven Qualitäten. Aber defensiv ist er auf Championship-Niveau", sagt Leboeuf dem Journal du Dimanche. "Nur Klopps System funktioniert für ihn. Wenn es nicht so gut funktioniert wie in dieser Saison, sieht man nur seine Defensivschwächen. Ich möchte ihn mitnehmen, um an den Grundlagen zu arbeiten. Ich würde ihm sagen: 'Dreh deinen Kopf und schau hinter dich, dann wird es schon besser sein.'"

Alexander-Arnold spielt in Diensten des FC Liverpool wie seine Mitspieler bislang nicht die eindrücklichste Saison, was Leboeufs Kritikansatz rechtfertigt. Alexander-Arnolds defensive Schwächen könnten ihn seinen Stammplatz bei der kommenden Weltmeisterschaft kosten.

Englands Nationaltrainer Gareth Southgate setzte schon in den vergangenen Partien nicht mehr auf Alexander-Arnold, der im ersten Spiel der Nations League gegen Italien (0:1) 90 Minuten auf der Bank schmorte. Gegen Deutschland war er nicht mal mehr im Kader.

Video zum Thema
Verwendete Quellen: Journal du Dimanche
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG