Sadio Mane: Zählt der potenzielle Bayern-Transfer nicht mehr zu Klopps "Monstern"?

16.06.2022 um 07:58 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
sadio mane
Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Auf der Vereinswebsite teilte Nunez seine Euphorie mit den Anhängern seines neuen Teams. "Wie ich bereits sagte, gibt es hier einige Topspieler mit großartigen Qualitäten." In der Folge zählte der motivierte Uruguayer die Hochkaräter auf, die die Reds im Angriff zu bieten haben.

"Da ist (Roberto) Firmino, der ein großartiger Spieler ist und dann (Diogo) Jota, ein weiterer großartiger Stürmer; Luis Diaz, (Mohamed) Salah." Auf die Arbeit mit diesen "Monstern" freue er sich besonders. In seiner Auflistung fand Sadio Mane überraschenderweise keine Erwähnung, obwohl der Senegalese seit 2016 im Verein ist und Nunez gewiss im Gedächtnis blieb.

Möglicherweise hat der FC Liverpool Mane eigenständig aus der Liste entfernt oder Nunez um die Streichung gebeten, da der Angreifer demnächst zum FC Bayern wechseln könnte. Die Münchener haben mit ihrem dritten Angebot scheinbar die Vorstellungen der Engländer erfüllt. Wie BILD berichtet, bietet der Deutsche Meister 35 Mio. Euro als Ablöse und fünf weitere Millionen als Bonus.

Da Mane seinerseits für knapp 40 Mio. Euro vom FC Southampton zum Team von Jürgen Klopp stieß, soll eine Einigung in der Luft liegen. Liverpool züchtet sich Jürgen Klopp mit Nunez außerdem ein neues "Monster" heran und kann deshalb wohl auf seine langjährige Offensivwaffe verzichten.

Video zum Thema
Verwendete Quellen: dailystar.co.uk
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG