Liverpool :Liverpool soll Millionen für Harvey Elliott nachzahlen

Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Beim FC Fulham war natürlich niemand begeistert vom Weggang Harvey Elliotts, der in England als eines der größten Talente gehandelt wird.

Sein Wechsel zum FC Liverpool könnte ein juristisches Nachspiel haben, berichtet die britische TIMES.

Demnach fordere Fulham von Liverpool eine Entschädigung in Höhe von umgerechnet rund acht Millionen Euro.

Elliott hatte sich nach seinem Premier-League-Debüt in der vorigen Saison aus eigenen Stücken dazu entschlossen, seinen Ausbildungsklub zu verlassen.

Ein baldiges Gerichtsverfahren könnte sich rund um den 16-Jährigen ergeben, heißt es. Beide Ansichten der Klubs würden in eine Sackgasse führen.

Im Allgemeinen gilt es zu klären, welche Summe Fulham als mögliche Ausgleichszahlung zustünde.

Im EFL Cup gegen MK Dons (2:0) gab Elliott in dieser Woche sein Profidebüt für die Reds. Nebstdem stehen sechs Partien (1 Tor, 2 Vorlagen) für die U23 zu Buche.

» Ballon d'Or und Yashin-Award: Das sind die Kandidaten

» Weltfußballerwahl: Sadio Mane von Messi-Stimme geehrt

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige