Liverpool-Superstar Handy am Steuer: Mohamed Salah bekommt Ärger mit der Polizei

mohamed salah 2018 3
Foto: bestino / Shutterstock.com

Der Top-Torjäger der vergangenen Premier-League-Saison wurde von Beobachtern dabei erwischt, wie er am Steuer seines Mercedes GLC Coupe mit dem Handy hantierte.

Zwar stand der ägyptische Nationalspieler im Stau und war daher nur im Schritttempo unterwegs. Dennoch ist die Benutzung von Handys am Steuer verboten.

Liverpool

Da das Video nach dem Auftauchen vom FC Liverpool an die Merseyside Police weitergeleitet wurde, kommt auf Salah nun aller Voraussicht nach eine Strafe zu.

In Großbritannien drohen dem Rechtsaußen drei Punkte und eine Geldbuße bis zu 1000 Pfund, umgerechnet knapp 1100 Euro.

Bei einem kolportierten Jahresgehalt von umgerechnet 12 Millionen Euro wird Mohamed Salah die Strafe locker verkraften.

Allerdings sollte er zukünftig besser aufpassen. Im Extremfall kann das Vergehen mit Führerscheinentzug bestraft werden.

Der FC Liverpool teilte mit, dass man die Sache mit Salah intern regeln werde: "Der Klub oder der Spieler werden keine weiteren Erklärungen dazu abgeben."