Jürgen Klopp hat "Deutschland-Klausel" in seinem Vertrag

02.11.2022 um 10:16 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
jurgen klopp
Jürgen Klopp steht seit 2015 beim FC Liverpool an der Seitenlinie - Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Wie der Mirror berichtet, hat Klopp bei seiner letzten Vertragsverlängerung im März eine Klausel integrieren lassen. Die Reds müssten ihrem scheidenden Übungsleiter nach seinem Abschied bei der Rückkehr nach Deutschland unter die Arme greifen - in Form einer Ausstiegsklausel.

Ob weitere Maßnahmen ergriffen werden sollen, ist nicht bekannt. Da Klopp in Liverpool knapp 18 Mio. Euro pro Jahr verdient, sollte er zumindest die Umzugskosten eigenständig tragen können.

Der frühere BVB-Coach möchte zwar langfristig wieder in seine Heimat zurückkehren, eilig hat er es damit aber nicht. In der aktuellen Krise will er Liverpool erst recht nicht den Rücken zuwenden. "Meine Aufgabe ist es nicht nur hier zu sein, wenn die Sonne scheint und uns jemand einen Pokal überreicht", erklärte Klopp nach der 1:2-Pleite gegen Leeds am vergangenen Samstag.

Nach sieben Dienstjahren an der Anfield Road hat der Meistertrainer nichts von seiner Leidenschaft für den Klub eingebüßt. "Meine Aufgabe ist es, auch hier zu sein, wenn wir in einer wirklich schwierigen Zeit sind und das werde ich tun, mit allem, was ich habe und wenn möglich, noch mehr – zu 100 Prozent."

Weiterlesen nach dem Video

Die Krise des FC Liverpool beschränkt sich derweil nur auf die Premier League, wo man auf dem neunten Rang ausharrt. In der Champions League zogen die Reds etwa mit fünf Siegen aus sechs Partien souverän ins Achtelfinale ein.

Verwendete Quellen: mirror.co.uk
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG