Liverpool :Liverpool und Co.: Die besten Vizemeister Europas

Foto: mooinblack / Shutterstock.com
Anzeige

Der FC Liverpool hat den Titel in England knapp verpasst. Trotz der besten Punkteausbeute seiner Vereinsgeschichte. 97 Zähler sammelten Mohamed Salah.

Auch Real Madrid hatte einmal fast so viele Zähler und stand am Ende der Saison mit leeren Händen da.

2009/10 holten die Königlichen 96 Zähler, der FC Barcelona aber drei mehr und schnappte sich folglich den Titel in der Primera Division.

Knapp hinter den Madrilenen findet sich der SSC Neapel wieder. Trotz 91 Zählern musste sich Maurizio Sarri vor einem Jahr Juventus Turin geschlagen geben.

Die Alte Dame sicherte sich mit 95 Punkten die italienische Meisterschaft und Sarri zog weiter zum FC Chelsea.

Mit den Blues landete er auf Platz drei der Premier League und wurde so "Best of the Rest" hinter dem sagenhaften Spitzenduo Liverpool und Manchester.

Anzeige

Zehn Punkte weniger als das FC Liverpool der aktuellen Saison haben Borussia Dortmund 2016 und ein Jahr später Paris Saint-Germain geholt – ohne Meister zu werden.

In der Bundesliga wurde Bayern München Meister, in der Ligue 1 krönte sich die AS Monaco.

Die 97 Zähler der Reds hätten in vielen Spielzeiten zur Meisterschaft in der Premier League gereicht – Rekordmeister Manchester United hat beispielsweise bei keinem Titel so viele Zähler gebraucht.

Nur eben in diesem Jahr war eine Mannschaft besser als Jürgen Klopps Team.

» Trent Alexander-Arnold schnappt sich Eintrag in die Geschichtsbücher

» Nach Wadenverletzung: Alisson Becker vor Comeback

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige