FC Liverpool

Unterschätzt! Mohamed Salah war nur Kloppos vierte Wahl

getty mohamed salah 220622
Foto: / Getty Images

Die Reds hatten den Ägypter eigentlich schon 2013 auf dem Zettel, schwenkten dann jedoch in eine andere Richtung. Wie die Times vermeldet, scoutete Liverpool vor Salahs Verpflichtung im Jahr 2017 bis zu 15 weitere Kandidaten, um die Vakanz im Angriff angemessen zu besetzen.

Doch damit nicht genug. Bei seinem späteren Trainer Jürgen Klopp war der Nationalspieler offenbar nur die vierte Wahl. Viel lieber hätte der frühere Dortmunder angeblich Julian Draxler, Julian Brandt oder Christian Pulisic verpflichtet.

Liverpool

Aber warum stand Mohamed Salah, der heute zu den besten Offensiv-Stars Europas zählt, damals nicht so hoch im Kurs in der Hafenstadt? Von 2014 bis 2015 durchlebte der Torjäger eine mehr als dürftige Spielzeit beim FC Chelsea. In 13 Ligapartien gelangen ihm nur zwei Treffer.

Offenbar gab es bei den Reds zunächst Zweifel, ob Salah in der Premier League durchstarten kann. Dennoch überwies Liverpool 2017 nach starken Leistungen Salahs in Italien 42 Mio. Euro an die AS Roma.

Fünf Jahre und sechs Titel später werden beide Parteien sehr froh über den Lauf des Schicksals sein. Da eine Einigung im Vertragspoker noch nicht in Sicht ist, könnte im nächsten Jahr ein Abschied drohen. Interessenten dürfte es zuhauf geben, da Salah längst kein unterschätzter Spieler mehr ist.