Liverpool :Vertragspoker: Mohamed Salah genießt keine Priorität beim FC Liverpool

mohamed salah 2020 8200
Foto: Cosmin Iftode / Shutterstock.com
Werbung

Einen Wechsel zu Real Madrid oder dem FC Barcelona wollte Mohamed Salah unlängst im Interview mit der spanischen AS nicht ausschließen. Die Transfer-Spekulationen folgten umgehend.

Der FC Liverpool sieht aber offenbar keinen Anlass zur Sorge. Wie der DAILY STAR mit Verweis auf Informationen des Journalisten und Transferexperten Fabrizio Romano berichtet, genießen Vertragsgespräche mit Salah keine Priorität.

Berichte über Verhandlungen zwischen Liverpool Salahs Berater Ramy Abbas Issa und dem englischen Meister sollen nicht den Tatsachen entsprechen.

Liverpool will demnach zunächst neue Deals mit Georginio Wijnaldum (30, Vertrag bis läuft aus), Virgil van Dijk (29, Vertrag bis 2023) und Fabinho (27, Vertrag bis 2023) aushandeln, bevor eine Vertragsverlängerung mit Salah angegangen werden soll.