Liverpool :Virgil van Dijk spricht über Comeback-Gefühle und den Titelkampf

imago virgil van dijk 160821
Foto: PRiME Media Images / imago images
Werbung

"Ich war nicht nervös, ich war aufgeregt. Ich wollte dort draußen sein", sagte der 30-Jährige auf der Vereinswebsite über seine Gefühle vor dem Spiel.

Der Auswärtserfolg gegen das Team des deutschen Trainers Daniel Farke geriet nie ernsthaft in Gefahr, weshalb van Dijk ein positives Fazit zieht: "Ich bin erfreut, natürlich sehr glücklich darüber, dass ich starten durfte, dass wir die drei Punkte geholt haben, 3-0 gewannen, ohne Gegentor. Mehr kann man nicht verlangen."

Hintergrund

Der Niederländer richtet den Blick nach dem gelungenen Start auch gleich auf die Konkurrenz und spricht über die Meisterschaft und die Aufrüstungen der Konkurrenz um United (Sancho, Varane), ManCity (Grealish) und Chelsea (Lukaku).

virgil van dijk 2020 6000
Foto: viewimage / Shutterstock.com

"Wenn man sich die verbesserten Mannschaften um uns herum anschaut, die den Premier League-Titel gewinnen möchten, dann wollen wir natürlich auch dazu gehören. Es wird eine  Premier League-Spielzeit mit großer Qualität werden, die wir alle genießen sollten."

Im Kampf um den englischen Thron vertraut van Dijk auf die eigenen Leistungen. "Wir haben ein fantastisches Team: Lasst es uns einfach anpacken und jedes Spiel so nehmen wie es kommt."

Liverpool tritt im nächsten Match gegen den FC Burnley an, bevor es am 3. Spieltag zur ersten großen Belastungsprobe im Heimspiel gegen den FC Chelsea kommt.

Video zum Thema