FC Liverpool verliert :West Ham-Spieler verrät: Alisson anzugreifen war Teil des Plans

alisson 2020 200
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Werbung

West Hams Michail Antonio (31) behinderte Alisson Becker, den Keeper der Reds, bei einer Ecke in so großem Ausmaß, dass der Torhüter ein Eigentor fabrizierte. Der Aufschrei auf der Bank des FC Liverpool war dementsprechend groß. Doch der Treffer hielt der Überprüfung durch den VAR stand, was bei den Gästen für Unverständnis sorgte.

Angreifer Antonio trägt mit den Aussagen, die er nach dem Spiel tätigte, nicht unbedingt zur Beruhigung der Gemüter bei. "Ja, der ganze Plan war es, den Fokus auf den Torwart zu legen und ihn durchgehend herauszufordern", verriet der bullige Angreifer.

Hintergrund

Diese Marschroute wurde vor dem Duell vom Coaching-Staff ausgegeben. "Sie werfen ein Auge auf die Stärken und Schwächen der Teams, gegen die wir spielen werden und daher wenden wir bei den unterschiedlichen Partien unterschiedliche Strategien an", so Antonio.

Vor dem 1:0 entschied sich Antonio bewusst für die Behinderung von Alisson Becker: "Ich sah, dass mich niemand beim Keeper bemerkte, sodass ich den Torhüter so blockierte, dass er nicht herauskommen und den Ball fangen konnte." Der Erfolg gab ihm und seinem Team Recht.

Video zum Thema