FC Liverpool :Loris Karius: Können die Reds ihn bald von der Gehaltsliste streichen?

loris karius 2020 10003
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com
Werbung

Der FC Basel wollte Karius bereits im Sommer in den St. Jakob-Park lotsen. Die Parteien konnten sich damals nach Angaben von The Athletic in puncto Gehalt allerdings nicht einig werden.

Der FCB wirft aber nicht die Flinte ins Korn. Im Januar will der Klub nach Bild-Informationen abermals um den deutschen Keeper kämpfen, um Stammtorhüter Heinz Lindner einen starken Konkurrenten an die Seite zu stellen.

Hintergrund

Der Vertrag von Loris Karius läuft im Sommer 2022 aus. Der FC Liverpool wäre sicherlich froh, wenn Basel einige Monate früher das Gehalt des Spielers übernehmen würde, da für ihn ganz offensichtlich keinerlei Verwendung mehr besteht.

Karius kämpft seit einigen Jahren gegen einen Negativtrend an. Während eine Ausleihe bei Besiktas Istanbul aufgrund fehlender Lohnzahlungen abgebrochen wurde, kam er als Leihspieler bei Union Berlin in der Saison 2020/2021 auf nur vier Einsätze. Der Schwabe ärgerte sich hinterher bei Bild über die Klubverantwortlichen der Eisernen, die ihm Spielpraxis in Aussicht stellten.

Da der 1,89 m große Torhüter noch einige Jahre vor sich hat, macht ein Neustart in der Schweiz durchaus Sinn. Basel nimmt derzeit an der Conference League teil, sodass Karius sogar international spielen dürfte.

Video zum Thema