42 + 5,5 Millionen :Lohnendes Geschäft: Barça bestätigt Paulinho-Deal

paulinho 2018 10
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com
Werbung

Paulinho war 2017 für 40 Millionen Euro von Guangzhou zu Barça gewechselt. Der Transfer wurde zunächst belächelt.

Der Vorwurf: Wie kann Barça nur einen Routinier aus China holen, der einst bei Tottenham Hotspur seinen großen Durchbruch in Europa nicht packte?

Doch der dynamische Mittelfeldakteur überzeugte die Kritiker, war Leistungsträger und Schütze wichtiger Tore.

Nach einem Jahr zog es ihn dennoch wieder nach Asien. Er schloss sich erneut Guangzhou Evergrande an - auf Leihbasis.

Barcelona kassierte dafür 5,5 Millionen Euro Leihgebühr. Nun gehen die Transferrechte an die Chinesen über.

Hintergrund


Wie Barça mitteilte, wurde die Kaufoption im Leihvertrag des brasilianischen Nationalspielers von Guangzhou Evergrande aktiviert.

Für 42 Millionen Euro Ablöse wechselt Paulinho fix in die Chinese Super League.

Beim Rekordmeister unterschreibt der Südamerikaner einen Vertrag bis 2023.

Für Barça war der Paulinho-Deal ein lohnendes Geschäft: Unter dem Strich steht ein Plus von 7,5 Millionen Euro und eine sportlich überzeugende Saison des Südamerikaners.