SSC Neapel :Lorenzo Insigne: Kapitänsbinde bringt ihm kein Glück


Der SSC Neapel hat am 24. Spieltag der Serie A gepatzt. Trotz drückender Überlegenheit kamen die Partenopei gegen Torino nicht über ein Unentschieden hinaus.

  • Fussballeuropa RedaktionMontag, 18.02.2019
Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Der Vizemeister war im heimischen San Paolo gegen die Gäste aus Norditalien die klar überlegene Mannschaft, blieb im Abschluss aber glücklos.

Lorenzo Insigne, Arkadiusz Milik und Co. versiebten bereits im ersten Durchgang zahlreiche Chancen.

Zur zweiten Halbzeit ließ Chefcoach Carlo Ancelotti noch offensiver spielen, doch es blieb beim 0:0, auch weil Lorenzo Insigne Pech hatte.

Der neue Mannschaftskapitän, der die Binde nach dem Abschied von Marek Hamsik nach China nun dauerhaft tragen wird, scheiterte mit einem sehenswerten Schuss am Pfosten.

Es blieb beim für Turin schmeichelhaften 0:0.

Neapel hat nun 13 Zähler Rückstand auf Tabellenführer Juventus Turin, aber satte 15 Punkte Vorsprung auf den ersten Nicht-Champions-League-Rang.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige