Zoff in Neapel :Lorenzo Insigne: Sein Bruder teilt gegen Carlo Ancelotti aus

Foto: Antonio Balasco / Shutterstock.com
Anzeige

Lorenzo Insigne ist ein Institution beim SSC Neapel, Kapitän und mit sechs Scorerpunkten in fünf Serie A-Spielen der wichtigste Offensivakteur der Partenopei.

Gegen Genk saß der Superstar aber in der Champions League auf der Tribüne. Carlo Ancelotti (60) begründete: Insigne habe sich im Training hängen lassen.

Bereits zuvor musste Lorenzo Insigne in der Serie A gegen Brescia die Bank hüten. Jetzt schaffte er es nicht einmal in den Kader.

Sportdirektor Cristiano Giuntoli versicherte zwar, dass Insigne die Maßnahme gut aufgenommen habe: "Es gibt kein Problem."

Doch es gibt Konfliktpotenzial. Das zeigt ein Beitrag von Insigne-Bruder Antonio. Dieser postete auf INSTAGRAM: "Er hat nicht die Eier, die Wahrheit zu sagen."

Lorenzo Insigne habe alle 63 Minuten ein Tor oder eine Vorlage geliefert, also könne es nicht sein, dass sein Bruder mit zu wenig Eifer bei der Sache sei.

Den Beitrag löschte Antonio Insigne wenig später, doch da hatte er bereits hunderte Likes gesammelt und wurde per Screenshots weiterverbreitet.

» SSC Neapel: Aurelio De Laurentiis erhält lukratives Kaufangebot

» Dries Mertens vor Absprung aus Neapel - Inter lockt

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige