Rafael da Silva :"Louis van Gaal ist einer der schlimmsten Menschen, die ich je getroffen habe"

louis van gaal 10
Foto: AGIF / Shutterstock.com

Im Sommer 2014 sollte Louis van Gaal den stolzen Rekordmeister Manchester United vor dem Fall ins Mittelmaß retten. Nach dem Abschied von Trainerlegende Sir Alex Ferguson hatte David Moyes die Red Devils nur auf den 7. Tabellenplatz geführt. Der Schotte musste gehen und wurde durch Van Gaal ersetzt.

Für Rafael da Silva (30) war die Ankunft des Niederländers im Old Trafford keine gute Nachricht. Der Rechtsverteidiger, zuvor meist gesetzt, kam nur noch selten zum Einsatz und wurde schließlich 2015 an Olympique Lyon abgeben.

"Ich konnte es nicht glauben" - Rafael über Van Gaals Worte

Der Südamerikaner, der neuerdings bei Basaksehir Istanbul unter Vertrag steht, lässt kein gutes Haar an seinem Ex-Vorgesetzten. "Er hat an seinem ersten Tag kein Wort mit mir gesprochen. Am zweiten Tag sagte er mir, dass ich gehen könne. Wir hatten noch nicht einmal trainiert und dennoch sagte er so etwas. Ich konnte es nicht glauben", erklärt der Außenverteidiger laut MUNDO DEPORTIVO.

rafael da silva
Foto: mooinblack / Shutterstock.com

Zum Transfer kam es aber erst ein Jahr später. Rafael versuchte, Van Gaal trotz dessen Ansage von sich zu überzeugen: "Ich habe versucht, um meinen Platz zu kämpfen. Er war ein Jahr mein Trainer. Es war so, so schwierig. Er ist einer der schlimmsten Menschen, mit denen ich je gearbeitet habe."

Hintergrund


Die wenig erfolgreiche Zusammenarbeit von Coach und Verteidiger hatte sich angedeutet. Schon kurz nach der Verkündung, dass Louis van Gaal der neue United-Trainer werden würde, klingelte bei Rafael mehrfach das Telefon.

"Mich riefen viele Freunde an. Ich konnte es nicht glauben, da sie mir sagten, dass er Brasilianer nicht mag. Sie sagten mir: "Das erste, was er tun wird, ist dich wegzuschicken", blickt Rafael zurück. Längst ist dem Südamerikaner klar: "Ich mag van Gaal nicht."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!