Ex-Bayern-Weggefährten :Luca Toni verrät: Guardiola will italienischen Verein trainieren


Pep Guardiola (48) will laut seines Ex-Schützlings Luca Toni während seiner Trainerkarriere auch in der Serie A einen Verein coachen.

  • Fabian BiastochSonntag, 28.04.2019
Foto: Kostas Koutsaftikis / Shutterstock.com
Anzeige

Pep Guardiola hat einst in der Serie A gespielt. Und laut Luca Toni träumt er auch von einem Trainerjob in Italien.

"Während seiner Zeit bei Bayern, als er wusste, dass er in der kommenden Saison zu Manchester City gehen wird, hat er mir erzählt, dass er als Trainer in die Serie A zurückkehren will", verriet der ehemalige Stürmer, der mit Pep Guardiola noch bei Brescia Calcio eine Saison zusammengespielt hat, bei TUTTOSPORT.

Laut Luca Toni würde es den Katalanen auch zur AS Rom ziehen, wo er eine Saison schon als Spieler aktiv war.

"Er hat für sie gespielt und ist ihr immer noch verbunden. Oder Juventus, das die Nummer 1 in Italien ist", vermutet der 41-Jährige.

"Top-Trainer sind vom Markt abhängig. Gerade sieht es so aus, als wären alle an ihren Verein gebunden. Aber wenn ein Trainer überraschend entlassen wird, kann das einen Domino-Effekt auslösen", weiß auch Toni.

"Falls sich Allegri entscheidet zu gehen, dann erwarte ich einen anderen großen Namen bei Juventus. Wenn Guardiola City verlassen möchte, würde mich das als seine Wahl nicht überraschen."

Video zum Thema

Jedoch ist wohl nur in der ewigen Stadt ein Trainerposten zu vergeben, denn Massimiliano Allegri sitzt bei Juventus Turin fest im Sattel.

Bei der Roma steht Claudio Ranieri aber nur bis zum 30. Juni unter Vertrag. Er hat Eusebio di Francesco als Interimscoach abgelöst.

Der Vertrag von Pep Guardiola bei Manchester City läuft noch bis 2021.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige