Foto: bestino / Shutterstock.com

Inter Mailand :Luciano Spalletti tobt nach Blamage gegen Schlusslicht

  • Fabian Biastoch Sonntag, 23.12.2018

Inter Mailand ist es gegen Chievo nicht gelungen, die Führung über die Zeit zu bringen. Das ärgert besonders Trainer Luciano Spalletti.

Werbung

Schon in der Vergangenheit haben die Nord-Italiener immer wieder gegen Chievo Rückschläge erhalten. Doch daraus hätte die Mannschaft nicht gelernt, monierte der Coach.

"Sie wissen, wie sie uns mit langen Bällen überraschen können und wir lassen uns dann auch überraschen", meckerte er nach dem 1:1 bei SKY SPORT ITALIA.

Inter Mailand hatte ausreichend Chancen, das Spiel zu entscheiden, doch jede misslang.

"Wir schaffen es nicht, den Deckel drauf zu machen. Dabei haben wir die Qualität und wir hatten alles auf unserer Seite, doch konnten den Sieg nicht mit nach Hause nehmen", so Luciano Spalletti weiter.

Dabei sei es kein physisches Problem, dass die Mannschaft müde werde, sondern ein mentales, meint der Inter-Trainer weiter:

"Es geht darum die richtige Entscheidung in gewissen Situationen zu treffen. Das ist eine Kopfsache. Und manchmal sind diese Entscheidungen nicht gut."

Werbung

Inter Mailand

Weitere Themen