Auf den Spuren von Sancho und Co? :Lucien Favre befördert Ex-Barça-Flirt Giovanni Reyna

lucien favre 2020 4
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com

Borussia Dortmund hat seinen nächsten Youngster in der ersten Mannschaft. Die Beförderung von Giovanni Reyna hat sich seit dem Sommer angedeutet.

Der 17-Jährige ließ die Chefs von Borussia Dortmund im Trainingslager staunend zurück.

Der US-Amerikaner hinterließ einen sehr guten Eindruck, spielte im Test gegen Feyenoord Rotterdam 70 Minuten lang und darf sich Hoffnungen auf seinen baldigen ersten Einsatz in der Bundesliga machen.

Nachdem Giovanni Reyna vor der Winterpause gegen Fortuna Düsseldorf bereits im Kader gestanden hatte, ist er nun Dauergast bei Lucien Fave.

Hintergrund


Der 62-Jährige hat den Youngster ab sofort zur ersten Mannschaft beordert. Schon im Sommer bei der US-Tour beeindruckte Reyna den Schweizer.

"Gio ist bereits sehr gut, er hat einen starken ersten Eindruck hinterlassen. Es bereitet ihm keine Probleme, bei uns mitzutrainieren. Er hat auch keine Schwierigkeiten mit der Art, wie wir Fußball spielen wollen", schwärmte der 62-Jährige damals schon.

Und auch Keeper Roman Bürki zeigte sich vom Teenager beeindruckt: "Gio ist körperlich schon sehr weit. Man merkt nicht, dass er erst 16 Jahre alt ist. Er spielt sehr robust."

Reyna kam vor der Saison aus der Akademie von New York City FC zu Borussia Dortmund.

Der BVB hatte damals unter anderem Manchester City und den FC Barcelona im Werben um das Talent, das bereits seit Jahren einen Adidas-Werbedeal hat, ausgestochen.

In 16 Pflichtspielen mit ebenso vielen Torbeteiligungen für die U19 des BVB hat Reyna laut Sportdirektor Michael Zorc auch bewiesen, warum "so ziemlich jeder größere Klub aus Europa" an ihm interessiert gewesen war.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!