Anzeige

FC Barcelona :Luis Enrique kann mit Geisterspielen nichts anfangen

luis enrique 2018 3
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

Die Bundesliga läuft wieder. Endlich, sagen viele Fans. Doch nicht wenige Anhänger stören sich an den Geisterspielen ohne Stadion-Atmosphäre. So auch Luis Enrique.

Der ehemalige Barça-Coach und heutige spanische Nationaltrainer erklärt gegenüber Colgados del Aro: "Das ist trauriger als mit deiner eigenen Schwester zu tanzen."

Geisterspiele seien "nicht schön" und "bedauerlich", so der 50-Jährige weiter. Dennoch hat der ehemalige Offensivakteur von Real Madrid und dem FC Barcelona Verständnis für die Spiele ohne Zuschauer.

Enrique: "Auch wenn wir weit davon entfernt sind, die Show wieder mit Menschen auf der Tribüne stattfinden zu lassen, hilft es den Menschen, ihre Beschränkungen zu verkraften. Wieder Fußball oder Basketball zu sehen, ist einfach interessant."

Zudem handele es beim Profifußball um ein Geschäft, "bei dem sehr viel Geld generiert wird."

Folge uns auf Google News!