Luis Enrique

»Messi bekommt offensiv alle Freiheiten

lionel messi 2013 6
Foto: almonfoto / Shutterstock.com

"Leo eröffnet uns zahlreiche Möglichkeiten, wir werden keine ausschließen. Er bekommt in der Offensive alle Freiheiten, er kann sich auf allen Positionen austoben", sagte Enrique auf einer Pressekonferenz.

Während Messi in den vergangenen Jahren als falsche Neun zum Einsatz kam, eröffnen sich den Katalanen mit der Ankunft von Luis Suarez neue Möglichkeiten. Messi könnte hinter dem Uru zum Einsatz kommen oder mehr auf den Flügel ausweichen.

FC Barcelona

Der Barça-Trainer will sich alle Optionen offenhalten. "Messi ist der beste Spieler der Welt, wir werden seine Qualitäten ohne Frage nutzen", so  Enrique.

Messi soll also wenig überraschend auch in der kommenden Saison eine wichtige Rolle spielen. Im Gegensatz zu Gerard Deulofeu. Das Supertalent wurde für eine Spielzeit an den FC Sevilla verliehen.

"Das war meine Entscheidung", sagte Luis Enrique: "Ich kenne ihn sehr gut, unter mir hat er als 16-Jähriger in der zweiten Mannschaft debütiert. Die Ausleihe ist besser für ihn, so kann er seine Qualitäten zeigen. Bei Barça hätte er nicht viele Spielminuten bekommen."

Enriques Wertschätzung für den Offensivakteur ist jedoch grundsätzlich enorm hoch. "Gerard hat großartige Anlagen und Qualitäten, die ich liebe, aber er muss sich auch noch weiterentwickeln", so der Barça-Coach.

Während Deulofeu die Katalanen zunächst verlässt, kam mit Luis Suarez ein Weltstar für die Offensive ins Camp Nou. "In unseren wenigen Trainingseinheiten hat man schon gesehen, welche große Qualität er hat", lobte Enrique und kündigte einen Einsatz des uruguayischen Nationalstürmers im Gamper-Cup gegen Leon an.