Verpasster Transfer :Luis Suarez empfahl Barça Fede Valverde - und wurde belächelt

Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com
Anzeige

Fede Valverde (21) ist der große Shooting-Star bei Real Madrid. Der uruguayische Nationalspieler ist Stammspieler, hat 2018er-Weltfußballer Luka Modric aus der Startelf verdrängt.

Gekommen war Valverde einst als Teenager ins Bernabeu. Dass in dem Mittelfeldakteur enormes Potenzial schlummert, wusste Luis Suarez schon lange.

Der Barça-Stürmer soll seinem Klub schon vor Jahren eine Verpflichtung seines Landsmanns empfohlen haben, behauptet zumindest der Journalist Eduardo Inda.

Bei EL CHIRINGUITO DE JUGONES erklärte er: "Luis Suarez sagte Barça nach seiner Ankunft, dass bei Peñarol ein großes Talent spielt. Aber Trainer und Vorstand belächelten ihn nur."

Luis Suarez habe den Bossen erklärt, dass Fede Valverde "eines Tages der beste uruguayische Spieler" sein werde, doch dies sei ignoriert worden.

Barça schlug nicht zu - Real Madrid hingegen schon. Die Königlichen holten Valverde 2016 für fünf Millionen Euro Ablöse - zunächst für die Zweitvertretung.

Anzeige

Seinen Durchbruch bei den Profis schaffte der 21-Jährige unter Ex-Real-Coach Santiago Solari, nachdem er sich bei einer Leihe an Deportivo La Coruna (2017/2018) weiterentwickelt hatte.

Auch Zinedine Zidane vertraut dem Südamerikaner, der aktuell aus der ersten Mannschaft von Real Madrid nicht wegzudenken ist.

» Javier Mascherano hofft auf Messi-Wechsel

» Antoine Griezmann steigt in Milliardengeschäft ein

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige