Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

FC Barcelona :Luis Suarez hofft auf Neymar-Rückkehr - Barça-Bosse sprechen Klartext

  • Fussballeuropa Redaktion Donnerstag, 07.02.2019

Luis Suarez (32) kann sich eine Rückkehr von Neymar (26) zum FC Barcelona im Gegensatz zu Andres Iniesta offenbar vorstellen.

Werbung

Neymar schockte den FC Barcelona im Sommer 2017 mit der Aktivierung seiner Ausstiegsklausel und dem 222-Mio-Wechsel zu Paris Saint-Germain.

Seitdem gibt es Streit ums Geld. Es geht um Verlängerungs-Boni in Höhe von 30 Millionen Euro.

Aufgrund der Begleitumstände von Neymars Wechsel kann sich dessen Ex-Mannschaftskollege Andres Iniesta (34) keine Rückkehr des Südamerikaners in Camp Nou vorstellen.

Natürlich sei Neymar "einer der besten Spieler der Welt", so Iniesta: "Jede Mannschaft hätte ihn gerne, aber ich kann ihn mir nicht noch einmal bei Barça vorstellen."

Luis Suarez hingegen offenbar schon - zumindest will er ein Wiedersehen mit seinem Kumpel nicht generell verneinen.

"Im Fußball kann man niemals etwas ausschließen", sagte der uruguayische Nationalstürmer gegenüber dem Fachblatt SPORT.

Sportlich wäre Neymar laut Suarez eine Verstärkung. Der Uru: "Neymar spielt in Paris sehr gut, und er erzielt viele Tore, also müsste man darüber nachdenken."

Der Mittelstürmer weiter: "Ich möchte mit den besten Spielern der Welt spielen und er ist ein Freund von mir, aber dies ist eine hypothetische Frage."

Vize-Präsident  Mestre unterdessen entschärft die Spekulationen um eine Rückkehr Neymars.

Werbung

"Fußballerisch ist das ein super Spieler, einer der besten der Welt. Ich persönlich finde aber, dass Barça ihn grundsätzlich nicht zurückkommen lassen sollte", erklärte er gegenüber SPORT.

Wenn man die Umstände des Abschiedes betrachte, dann "ist es sehr, sehr, sehr unwahrscheinlich, dass Neymar unser Trikot wieder tragen wird."

Josep Maria Bartomeu dementiert indes Medienberichte, laut denen Neymar und dessen Verater bereits mehrfach telefonisch um eine Rückkehr zu Barça gebeten hätten.

"Weder er noch Neymar selbst haben mich angerufen", stellte der Präsident der Katalanen klar.

Werbung

FC Barcelona

Weitere Themen