FC Barcelona :Luis Suarez spricht über Neymar und Ansu Fati

Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

Luis Suarez (32) ahnte offenbar bereits 2017, dass Neymar bei Paris Saint-Germain nicht glücklich werden würde.

"Wir sagten ihm, dass es keinen besseren Ort als in Barcelona geben würde", sagte er laut MARCA gegenüber FOX SPORTS.

"Aber es war seine Entscheidung und er hat sich dafür entschieden. Jetzt hat er alles getan, um zurückzukehren", so Suarez weiter.

Man stehe weiterhin in Kontakt: "Wir haben über alles gesprochen. Wir wussten, dass er schwierige Zeiten durchgemacht hat."

Doch die Rückkehr nach Barcelona scheiterte, PSG und die Katalanen konnten sich nicht auf eine Ablösesumme einigen.

Die gescheiterte Neymar-Rückkehr bietet nun Youngstern wie Ansu Fati mehr Chancen auf Spielanteile.

Video zum Thema

Luis Suarez ist beeindruckt von dem 16-Jährigen, der mit seinem Treffer gegen Osasuna zum jüngsten Barça-Torschützen der Vereinsgeschichte wurde.

"Einen Tag vor dem Spiel gegen Betis trainierte er mit uns mit, wir alle waren überrascht, dass er noch so jung ist", so der uruguayische Nationalspieler.

Doch Suarez weiß: Ansu Fati braucht noch viel harte Arbeit und Geduld sowie Unterstützung, um sich als Profi durchzusetzen.

"Ich denke, dass erfahrene Spieler ihm helfen müssen. Er soll nicht seine Spielweise ändern", so der Südamerikaner: "Wir versuchen, Witze zu machen, damit er sich wohler fühlt."

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige