FC Barcelona :Luis Suarez: Uruguay baut weiter auf den Barça-Altstar

Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Luis Suarez (32) ist seit Jahren ein Eckpfeiler der uruguayischen Nationalmannschaft, doch die anstehende Reise zur Celeste lässt der Barça-Stürmer aus.

Offiziell will sich der Mittelstürmer nach seiner Blessur zu Saisonbeginn bei Barça  einer medizinischen Behandlung unterziehen.

Manche Beobachter unken aber bereits: Suarez, der im Januar seinen 33. Geburtstag feiert, wird für sein Heimatland keine große Rolle mehr spielen, auch weil mit Maxi Gomez (23, Valencia) ein Hochkaräter als Nachfolger bereits gefunden ist.

Oscar Tabarez winkt jedoch ab. Uruguays Cheftrainer: " Was Luis Suarez dem uruguayischen Fußball gegeben hat, ist enorm. Wie auch immer die Chancen stehen, ich hoffe, er kann uns auch weiterhin etwas geben."

Luis Suarez ist mit 58 Toren Rekordtorschütze der Celeste. Zu Saisonbeginn fehlte er Barça zunächst verletzt, lieferte dann nach seinem Comeback schwache Spiele.

Zuletzt glänzte der Routinier jedoch zweimal, gegen Inter Mailand traf er doppelt, gegen Sevilla netzte er per Fallrückzieher ein.

Anzeige

Oscar Tabarez ist begeistert von seinem Landsmann und lobt dessen Werdegang: " Er war der beste Torschütze in Groningen, er ging zu Ajax, er wurde dort mit nur 21 Jahren der Kapitän. Dann wechselte er nach Liverpool. Er bricht immer wieder Rekorde".

Natürlich habe Luis Suarez auch mit körperlicher Abnutzung nach langen Profijahren zu kämpfen: "Er hat ein paar Probleme, aber mit dem Kopf ist er immer voll da."

» Arturo Vidal richtet mahnende Worte an Ousmane Dembele

» Carles Perez will Pedro Rodriguez nacheifern

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige