Real Madrid :Luka Jovic lacht über Wechselgerüchte

Foto: MDI / Shutterstock.com
Anzeige

Weil er in seinen bisherigen Auftritten noch keinen Treffer erzielt hatte und Trainer Zinedine Zidane in der Vorbereitung nur bedingt überzeugt haben soll, wurde Real Madrid nachgesagt, Luka Jovic nach nur wenigen Wochen schon wieder abgeben zu wollen.

Eintracht Frankfurt und der AC Mailand wurden als mögliche Ziele für den Torjäger genannt. Doch da ist offenbar nichts dran.

"Geschichten wie diese bringen mich zum Lachen", sagt der junge Serbe laut VECERNJE NOVOSTI.

"Die Medien werden sich immer mit solchen Geschichten befassen. Ich bin jede Art von Spekulation seit dem Beginn meiner Profi-Karriere gewohnt und habe die Tatsache, dass es das immer geben kann, akzeptiert. Die Zeit wird zeigen, was die Wahrheit ist."

Am Wochenende kam der 60-Millionen-Mann zu seinem Pflichtspiel-Debüt für die Königlichen. Beim 3:1-Auswärtssieg gegen Celta Vigo reichte es immerhin für einen neunminütigen Jokereinsatz.

Jovic ist weiterhin überzeugt, mit dem Schritt an die Concha Espina den richtigen Weg eingeschlagen zu haben.

Video zum Thema

Ob und wie viel der 21-Jährigen in den kommenden Monaten spielen wird, hängt natürlich an Zidane.

"Er glaubt an mich und seine Meinung hat sich seit dem Beginn unserer Zusammenarbeit nicht geändert", gibt sich Jovic selbstbewusst.

Von Zidane lerne er täglich etwas, womit er sehr zufrieden sei: "Er ist als Spieler und als Trainer einer der besten des Weltfußballs. Ich erwarte nicht, dass ich sofort immer spiele, aber ich werde meine Ziele über die harte Arbeit und Hingabe erreichen."

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige