Real Madrid :Luka Jovic: Real Madrid ändert seine Pläne mit dem 60-Mio-Mann

luka jovic 2020 01 001
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

60 Millionen Euro hatte Real Madrid im vergangenen Sommer für Luka Jovic (22) auf den Tisch vom Eintracht Frankfurt gelegt. Die Bilanz des Serben nach 27 (Teilzeit-)Einsätzen für die Königlichen: Zwei Tore.

Zinedine Zidane stellte trotz Jovics magerer Ausbeute klar, dass der Stürmer an der Concha Espina bleiben soll. Doch Real hat seine Pläne mit dem Ex-Bundesliga-Stürmer scheinbar geändert.

Nach Informationen der Sporttageszeitung MARCA sind die Blancos mittlerweile zum Entschluss gekommen, den Nationalspieler zu verleihen. An Interessenten mangelt es nicht.

Hintergrund


Aus der Bundesliga nennt das Sportblatt Hertha BSC als Abnehmer. Der Hauptstadtklub dürfte nach der Verpflichtung von Jhon Córdoba (27) (kommt vom 1. FC Köln) aber keinen Bedarf mehr haben.

Immer wieder genannt wird der AC Mailand, wo mit Ante Rebic bereits der alte, kongeniale Sturmpartner von Jovic aus Zeiten bei Eintracht Frankfurt unter Vertrag steht. Auch der AS Monaco soll Interesse bekunden. Dort ist Ex-Frankfurt-Coach Niko Kovac neuer Cheftrainer.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!