Real Madrid :Luka Jovic vermeidet Kampfansage an Karim Benzema


Real Madrid macht für Luka Jovic (21) 60 Millionen Euro Ablöse locker. Der Serbe soll der Mittelstürmer der Zukunft sein. Aber auch der Gegenwart? Sein Konkurrent heißt schließlich immerhin Karim Benzema.

  • Fussballeuropa RedaktionDonnerstag, 13.06.2019
Foto: MDI / Shutterstock.com
Anzeige

Luka Jovic wurde am Mittwoch als Neuzugang beim spanischen Rekordmeister präsentiert.

Dabei verriet Real-Präsident Florentino Perez (72), dass Jovic bereits als Kind im Real-Trikot geschlafen habe. Der Ex-Frankfurter freut sich daher natürlich über seinen Wechsel ins Bernabeu.

"Ich bin jetzt der glücklichste Junge der Welt. Ich bin überzeugt, dass ich die beste Option gewählt habe", erklärte der Nationalstürmer.

Von Angeboten anderer Vereine - gehandelt wurden unter anderem Barcelona und Bayern München - wisse er nichts, betonte Jovic. Darum habe sich sein Berater gekümmert.

Für Eintracht Frankfurt hatte der Serbe 27 Tore erzielt. Er war unumstrittener Stammspieler. Bei Real Madrid steht allerdings Karim Benzema vor ihm in der Hierarchie.

Eine Kampfsange formulierte Jovic nicht. "Er ist einer der besten Stürmer der Welt. Ich war elf, als er zu Real kam. Ich hoffe, dass ich viel von ihm lernen kann", so der Shooting-Star demütig.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige