Real Madrid :Luka Modric: "Ich bin zu alt für ein Tottenham-Comeback"

luka modric 2019 08 003
Foto: bestino / Shutterstock.com

Die englische Trainerikone Harry Redknapp hatte vor Kurzem vorgeschlagen, Gareth Bale und Luka Modric bei Tottenham Hotspurs wieder zu vereinen. "Ich bin zu alt, um zurück nach Tottenham zu gehen", wiegelt Letztgenannter im Interview mit FOURFOURTWO ab.

Modrics Vertrag bei Real Madrid endet in knapp acht Monaten. "Ich habe noch ein Jahr in Ndrid vor mir und dann werden wir sehen, was passiert", sagt der Kroate über seine Situation. Der inzwischen 35-Jährige gehört zwar der Madrider Stammbesetzung an. Zinedine Zidane verordnet Modric aber immer häufiger Ruhephasen.

"Ich fühle mich gut und möchte noch ein paar Jahre weiter Fußball spielen"

Körperliche Beschwerden haben sich beim 129-fachen kroatischen Nationalspieler jedenfalls noch nicht hervorgetan: "Ich fühle mich gut und möchte noch ein paar Jahre weiter Fußball spielen." Stand jetzt wolle er sich aber auf die Dinge in Madrid fokussieren und die gesteckten Ziele erreichen.

luka modric 26
Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com

Es ist nicht so, dass es in der Vergangenheit keine Gerüchte über Modric gegeben hätte. Das von David Beckham mitgegründete Inter Miami soll sich intensiv mit einer Verpflichtung auseinandergesetzt haben. Womöglich wird das Thema spätestens im Sommer kommenden Jahres noch mal neu ausgerollt.

Hintergrund


"Ich werde mich mit meinem Management zusammensetzen. Wir werden nach einer für alle geeigneten Lösung suchen", erklärt Modric, der seiner Arbeit in Madrid seit über acht Jahren nachgeht. "Ich habe ein gutes Verhältnis zu allen Menschen im Klub aufgebaut. Egal, was dann passiert: Es wird kein Problem sein."

Im Zuge der Verjüngungskur ist es wahrscheinlich, dass Modric keinen neuen Vertrag mehr erhält. Um dessen Nachfolge muss sich bei Real allerdings keiner Sorgen machen. Mit Federico Valverde (22) und Martin Ödegaard (21) stehen hochtalentierte potenzielle Erben im Madrider Kader.