FC Barcelona :Magischer Messi: Zaubertor verzückt selbst die Fans des Gegners

Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Anzeige

Der FC Barcelona sinnte nach der Niederlage gegen Betis Sevilla in der Hinrunde auf Rache - und bekam sie: Barça gewann am Sonntagabend 4:1 in Andalusien.

Hauptdarsteller des Abends: Lionel Messi. Der fünffache Weltfußballer markierte einen Hattrick - bereits der 51. in seiner Karriere.

Zunächst setzte er einen Freistoß unhaltbar in die Maschen, dann traf er nach Hackenpass von Suarez (45.), ehe sein dritter Treffer (No-Look-Lupfer) selbst die gegnerischen Fans (85.) reihenweise zum Applaudieren brachte.

"Ich kann mich nicht erinnern, dass ich schon mal von Fans des Gegners für ein Tor Applaus bekommen habe. Ich bin sehr dankbar dafür", sagte Messi gegenüber MOVISTAR.

Bei seiner Gala hatte Leo Messi nebenbei einen neuen Rekord zu feiern: Mit nun 477 Siegen ist Messi die Nummer eins in der Vereinsgeschichte des FC Barcelona.

Bisher hatte sich La Pulga die Bestmarke mit Xavi Hernandez (476 Siege) geteilt, nun ist Messi alleiniger Rekordhalter.

Anzeige

Barça hat durch den Sieg die Meisterschaft in Spanien wohl entschieden.

Da Verfolger Atletico Madrid (0:2 gegen Athletic Bilbao) patzte, vergrößerten die Katalanen ihren Vorsprung auf zehn Punkte.

Dass der Titelverteidiger diesen Vorsprung bei noch zehn ausbleibenden Spieltagen verspielt, scheint angesichts der Konstanz der Mannschaft von Ernesto Valverde ausgeschlossen.

Es gab aber nicht nur Positives aus Andalusien für Barcelona mitzunehmen: Luis Suarez (32) verletzte sich und musste ausgewechselt werden.

Der uruguayische Nationalstürmer, der den vierten Treffer Barcelonas zum Auswärtssieg beisteuerte, zog sich eine Knöchelverletzung zu. Medizinchecks steigen am Montagvormittag.

» Nach Turbo-Start: Jetzt tritt Ansu Fati gegen Joao Felix und Co. an

» Barça kritisiert Urteil gegen katalanische Politiker

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige