AC Mailand :Maldini glaubt: Zlatan Ibrahimovic hat Angst vor Italien-Rückkehr

Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com
Anzeige

Für den AC Mailand war Zlatan Ibrahimovic schon damals der absolute Superstar. Hervorragende 56 Tore (24 Vorlagen) steuerte er während seiner Zeit bei den Lombarden bei.

"Ibra wäre für uns eine Traum-Rückkehr aus verschiedenen Gründen", erklärt Paolo Maldini laut SKY ITALIA.

Der Mailänder Direktor fügt allerdings an: "Ich glaube aber, er hat etwas Angst, nicht mehr der dominante alte Ibra zu sein."

Nach dem schwachen Start in die Saison (12. Platz) haben die Rossoneri allen Grund dazu, sich mit einer Ibrahimovic-Rückkehr zu befassen.

Die Saison bei Ibrahimovics aktuellen Arbeitgeber Los Angeles Galaxy ist nach dem 3:5 im Playoff-Viertelfinale gegen Stadtrivale LAFC bereits zu Ende.

Gemutmaßt wurde seither viel, genaue Erkenntnisse gibt es bisher aber nicht. Fakt ist nur: Ibrahimovics Vertrag läuft Ende des Jahres aus.

Anzeige

Der SSC Neapel hat Medienberichten zufolge ebenfalls eine Verpflichtung des Schweden angedacht. Carlo Ancelotti flirtete öffentlich mit Ibra, der 38-Jährige reagierte positiv.

Präsident Aurelio De Laurentiis gestand in der Folge: Es gab bereits ein Treffen mit Ibrahimovic. Ausgan? Offen.

» Gerard Deulofeu: Sein Berater flirtet mit Milan

» Enttäuscht von Milan: Riccardo Montolivo beendet seine Karriere

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige