Manchester City :Aussortiert von Guardiola! Joe Hart spricht über seinen Abschied von ManCity

joe hart 2018
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

"Ich hätte liebend gerne permanent einem Wechsel zugestimmt. Ich möchte gesetzt sein, ich will Ziele haben und mich einbringen", sagte der englische Nationalkeeper gegenüber The Offside Rule.

Doch der Keeper hatte die Rechnung ohne die Bosse von Manchester City gemacht, die offenbar eine hohe Ablösesumme forderten. Joe Hart: "Es wurde zu viel Geld verlangt. So viel wollten sie für mich nicht zahlen".

Also kam es zur Leihe. West Ham United und ManCity einigten sich auf einen Deal bis 2018. Harts Anschlussvertrag im Etihad Stadium läuft ein Jahr länger.

Dass er im nächsten Sommer zurückkehrt und wieder im Tor der Sky Blues steht, glaubt Hart allerdings nicht. Der Grund: City-Coach Pep Guardiola (46).

Hintergrund


Der Katalane servierte Hart 2016 ab. Der Keeper blickt zurück: "Wieso er das getan hat oder was seine Absichten waren, ist mir nicht wirklich wichtig. Es macht keinen Unterschied für mich."

Und weiter: "Wir alle wollen eine faire Chance, aber so funktioniert es halt nicht immer. Ich hatte die Wahl Nummer drei oder vier zu sein oder nach Turin zu gehen."

Joe Hart wäre aber lieber bei den Sky Blues geblieben, anstatt in die Serie A zu gehen: "Es wäre eine Lüge zu sagen, dass ich nicht meine ganze Karriere bei ManCity verbringen wollte, ich hätte gerne bis zum Ende für sie gespielt und nicht irgendwo anders."

Nun sei er West Ham United aber dankbar, dass er eine neue Chance erhalte. Er wolle alles geben und hart arbeiten, um das Vertrauen zu rechtfertigen.

Sportlich läuft es bisher nicht gerade optimal für die Hammers. Sie stehen nach sieben Spieltagen auf dem 15. Tabellenplatz der Premier League.