Manchester City :Auweia! Guardiola rasiert 18-Mio-Keeper Claudio Bravo

claudio bravo 11
Foto: AGIF / Shutterstock.com

Beim klaren 4:0 gegen die Hammers in der Premier League musste der Chilene dem bisherigen Ersatztorhüter Willy Caballero den Vortritt lassen - wie schon zuvor im Pokal gegen Crystal Palace.

Konnte Bravo beim FA-Cup noch davon ausgehen, dass Guardiola Caballero mit dem Pokaleinsatz für sein tadelloses Verhalten als Nummer zwei danken wollte - wie bisher immer im Pokal -  ist spätestens jetzt klar: Bravo ist nur noch die Nummer zwei bei Manchester City.

Eine herbe Enttäuschung für den chilenischen Nationalkeeper, der im Sommer für 18 Millionen Euro Ablöse vom FC Barcelona gekommen war, um das Job-Sharing mit Marc-Andre ter Stegen endlich zu beenden und immer zu spielen.

Nun folgte der Schock für den Südamerikaner. Guardiola machte Bravo nach der Partie allerdings Hoffnungen auf eine Rückkehr in den Kasten der Sky Blues.

Hintergrund


"Caballero war heute meine erste Wahl.[…] Das war eine schwere Entscheidung", sagte der Katalane.

Allerdings sei es auch hart, die Leute draußen zu lassen, die es nicht in den 18er-Kader schaffen, stellte Guardiola klar: "Ich habe 23 Spieler, die es verdient hätten zu spielen."